DETAILS zur Veranstaltung
Fr
26.01.18
18:00 - 21:00 Uhr
Wie bin ich zu Hause?
Ein Frauenmahl zu Flucht/Vertreibung, Ankommen, Heimatfinden. Zu Hause sein. (Koop.-Veranstaltung)
Beschreibung: Flüchtlinge gab es schon immer. Glaubensflüchtlinge. Kriegsflüchtlinge. Und Vertriebene. Allen gemeinsam ist: Sie suchen einen neuen Halt, eine Heimat, ein Zuhause.
Das Thema Flucht und Heimatfinden in der Fremde ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Unsere Großeltern und Eltern mussten sich mit dieser Situation auseinandersetzen – ob als Flüchtlinge oder als Einheimische.
Viel ist seitdem geschwiegen worden. Nur wenig kam zur Sprache. An diesem Abend ist Zeit und Raum, von sich zu erzählen. Wir werden wahrnehmen, dass erst Ausgesprochenes uns befreit. Wir werden davon hören, wie es ist, in „zwei Welten zu Hause“ zu sein und werden miteinander darüber sprechen, was uns Heimat ist und wie wir uns ein Zuhause wünschen und es für andere werden können. Das klingt nach einem langen spannenden Gesprächsabend.
Durch Moderation und Impulsreferate wird ein guter Rahmen vorgegeben.
Stärken können wir uns durch ein regionales Menü, das uns zu den Tischrunden gereicht wird.
Anreise ab 17:30 Uhr


Anmeldung bis zum 12.01.2018 an: Dorothee Markert
02748 Bernstadt, Hauptstraße 92, Tel 035874. 268 65, d.markert@kirche-kemnitz-sohland.de
Kassenverwaltung Bautzen, IBAN DE31 3506 0190 1681 2090 73
Stichwort Frauenmahl 01/2018 RT 2100
Zielgruppe:
Ort: 02727 Ebersbach- Neugersdorf
Lutherhof Neugersdorf, Dr. R.-Koch-Straße 20
Leitung: Dorothee Markert
Referentinnen: Jana Brenner, Kersten Kühne, Friederike Wittwer
Kosten: 20,- € (o. Getränke)
   
Link zu dieser Veranstaltung zum Weitergeben: http://www.frauenarbeit-sachsen.de/veranst/veranst_18.php?id=26 

Weitere Angebote siehe www.ehrenamtsakademie-sachsen.de