DETAILS zur Veranstaltung 2019-22
Mi
20.11.19
14:00-16:00 Uhr
Mit eigenen Augen – Frauen sehen Kunst
Das Porträt als Sinnbild der Persönlichkeit
Beschreibung: Das Porträt übt seit der Antike eine große Faszination aus und hat zum Ziel, den Abwesenden oder Verstorbenen stets in Erinnerung zu rufen und das Charakteristische in Persönlichkeit und Wirken zu verdeutlichen. Mit der Renaissance begann der Siegeszug des Porträts durch die neue Geltung der Persönlichkeit. Aber erst in der Moderne kulminiert die psychologische Darstellung und Attribute werden zweitrangig.
Im Albertinum wollen wir an Hand von Skulptur und Malerei der Entwicklung seit 1800 nachspüren, ausgehend von Rodins Johannes dem Täufer über Rietschels Lutherskulptur, dem Kügelgen Porträt von Caspar David Friedrich bis hin zum Jesusbild von Marlene Dumas. Was wäre uns wichtig in einer eigenen Porträtdarstellung?


Hinweis: wegen Schließung der Alten Meister findet die ursprünglich angekündigte Veranstaltung im Albertinum statt
Anmeldung bis zum 15.11.2019 an die Kirchliche Frauenarbeit
KD-Bank: DE39 3506 0190 1600 9000 10
Stichwort 2019-22
Zielgruppe:
Ort: 01067 Dresden
Albertinum, Tzschirnerplatz 2
Leitung: Dr. Dr. Betina Kaun, Kerstin Friedrich
Kosten: Eintritt 10,00 €, Führung 8,00 €
   
Link zu dieser Veranstaltung zum Weitergeben: https://www.frauenarbeit-sachsen.de/veranst/veranst_19.php?id=67 

Weitere Angebote siehe www.ehrenamtsakademie-sachsen.de